Terry L. Anderson u. Peter J. Hill:  Der gar nicht so Wilde Westen - Eigentumsrechte im Frontier
 
- Mit der Freiheit und dem Geist des Westens - Eigentumsrechte im Indianerland - wie alles geregelt ist
- Die Wüste blühen lassen - Händler, Trapper und Jäger
- Neue Frontiers und Wagentreck-Regierungen - hier erfährt man alles, worum es geht - und noch mehr 
- Cowboys und Verträge, Helden und Schurken - dies alles spielt sind in Amerika ab 
- Prall gefüllte 426 Seiten voller Informationen - der Westen der USA liefert hier zahlreiche Beispiele - man hält den Schlüssel für Zusammenarbeit und Wohlstand meistens selbst in der Hand. Dennoch werden Ressourcen verschwendet.
- Neues, Altes und Zukünftiges wird diskutiert und auf diesen Seiten berücksichtigt
- Die beiden Autoren haben gut recherchiert und kennen sich mit der Materie aus
- Es kommen reichlich Helden zwischen diesen beiden Buchdeckeln vor - Konflikte werden dabei am besten durch Kooperation gelöst - man hat immer die Wahl zwischen wild und nicht so wild 
 
Lichtschlag Medien Meerbusch  ISBN 9783939562900  22,90 Euro   https://lichtschlag-buchverlag.de/
 
Der gar nicht so Wilde Westen - Anderson, Terry L.; Hill, Peter J.
 
Michaela Brohm-Badry:  Das gute Glück - Wie wir es finden und behalten können
 
Wir können lernen, wirklich glücklich zu sein - Motivationsexpertin Michaela Brohm-Badry zeigt wie es geht. Sie macht Lust auf Lebenskraft, eigenwillige Gehirnwelten und die Verbindung von Glück und Freiheit. Mit einem "Open Mindset" kann man seinen Blickwinkel positiv verändern, denn es wird klar: Ohne Scheitern gibt es auch keine Entwicklung. Mit Glück und Stimmigkeit lässt sich das finden, wonach man wirklich sucht. Die Frage nach dem Wohlbefinden ist eine zentrale Frage des menschlichen Lebens - um das zu erkennen enthält dieses Buch Forschungsbefunde, Assoziationen aus Musik, Geschichte und Literatur sowie auch autobiografische Passagen. 
 
Ecowin Verlag  ISBN 9783711001702  24,00 Euro  www.ecowin.at
 
Das gute Glück - Brohm-Badry, Michaela
 
Jessica Geißdörfer:  Die Wunschkinder: wenn die Verzweiflung keine Grenzen kennt unsere Kinder aus dem Bauch einer Leihmutter
 
Dies ist die authentische Geschichte einer Leihmutterschaft aus der Ukraine. Die Autorin schreibt aus ihrer ganz persönlichen Sicht und schildert ihre Erfahrungen, sowie die Höhen und Tiefen dieser Zeit. In bewegenden Worten erlebt der Leser hautnah mit, was Jessica Geißdörfer, ihr Partner und ihre Angehörigen alles medizinisch und emotional erlebt haben. Es handelte sich um eine aufregende Zeit für alle Beteiligten, voller Rückschläge, aber zugleich auch voller Zuversicht, bis sich schließlich die Hoffnung erfüllte. Man bekommt Informationen aus erster Hand über die Behandlungsmöglichkeiten mit ganz besonderen Eindrücken und Schilderungen dieser Momente. Jessica Geißdörfer und ihr Mann teilen hier mit anderen ihr Schicksal - für alle ungewollt Kinderlosen, die Rat, Hilfe und Unterstützung suchen. 
 
Verlag PH. C. W. Schmidt  ISBN 9783877071472  19,95 Euro  www.verlagsdruckerei-schmidt.de

Das Pragmatismus-Prinzip: 10 Gründe für einen gelassenen Umgang mit dem Neuen

Es kommt nicht selten anders, als man denkt, doch der Zufall kann auch ein Freund sein. Schließlich macht es Spaß, immer wieder etwas Neues zu entdecken und man kommt weiter, wenn man das annimmt was man hat, um das Beste daraus zu machen. Mit einem Perspektivenwechsel kann man sich klar machen, dass die Zukunft gestaltbar ist - als Symbol dafür begleitet Shruggie, ein gelassenes, fröhliches Emoticon den Leser durch die Kapitel. Es soll für Gleichmut stehen und Toleranz. Nach dem "Pragmatismus-Prinzip" möchte der Autor deutlich machen, dass man vor dem Fremden und Unklaren, wie auch vor der eigenen Überforderung keine Angst haben sollte. Sich zu sorgen löst eben keine Probleme, schließlich ist gerade die Botschaft dieses Buches, dass es im Umgang mit dem Unübersichtlichen besonders keine prinzipiellen Herangehensweisen helfen. Deshalb möchte Dirk von Gehlen vermitteln, wie man pragmatischer, handlungsorientierter leben kann, ganz im Geist des kritischen Rationalismus. Also bleiben Sie skeptisch und nehmen Sie die Dinge selbst in die Hand.

Piper Verlag  ISBN 9783492058636 20,00 Euro  www.piper.de

Das Pragmatismus-Prinzip - Gehlen, Dirk von

Wolfgang Kraushaar: Die blinden Flecken der RAF

Eine Analyse der deutschen Nachkriegsgeschichte wird auf 423 Seiten vorgestellt und das Jahr 1968 wie die Anfänge des linken Terrorismus werden beschrieben. Vierzig Jahre nach dem "Deutschen Herbst" wird nach der Geschichte der RAF gefragt, nach ihrer Herausforderung und Bewältigung. Die Verbrechen werden hier unter die Lupe genommen, denn leider ist spätestens seit dem 11. September 2001 der Terror zu einer furchterregenden Konstante des politschen Lebens geworden. Die Schreckensmeldungen sind zu einem Kontinuum geworden, doch die Differenz zwischen dem aktuellen, religiös begründeten Terrorismus sind gewaltig. Es werden hier die Defizite in der Analyse, Deutung und Interpretation des RAF-Terrorismus untersucht und die Aufsätze dieses Bandes behandeln so zum Beispiel die Faktoren, die die Anwälte, die Frauen und die Religion innerhalb der RAF gespielt haben. Die vorliegenden Texte erklären die Strukturen, Schlüsselereignisse und -figuren.

Klett Cotta Verlag   ISBN 9783608981407  25,00 Euro   www.klett-cotta.de

 Die blinden Flecken der RAF - Kraushaar, Wolfgang

Mordakte Monika Weimar

Über 1.000 Fahndungsplakate wurden verteilt, der Vermisstenfall Monika Weimar wirbelte sehr viel Staub auf, sodass sie schließlich 1988 zu einer lebenslangen Haft verurteilt wurde. Sie sollte ihre beiden Töchter (Melanie, 7 Jahre und Karola, 5 Jahre) umgebracht haben, auf brutale Art erwürgt und erstickt. In diesem Buch wird der Fall nun neu beleuchtet, denn das "Hessische Hauptstaatsarchiv" gewährte Einsicht in die Akten. Immer wieder sagte Monika Weimar, dass ihr Ehemann der Mörder war, doch trotz erneuter Gerichtsverhandlungen hat man ihr keinen Glauben geschenkt. Eine dramatische Familientragödie, die für die Kinder tödlich endete und auch vor Gericht bis heute keinen guten Ausgang fand. Der Leser kann sich nun mit Hilfe dieser Lektüre selbst ein Urteil bilden, ob es sich um einen Justizfehler handelt.

Cichos Press ISBN 9783981867800 22,95 Euro  www.cichospress.de

 
Bildergebnis für 9783981867800
 
 
 

 

Nach oben