Camillo Kupke, Uwe Stiehler: Fontanes Heimat – Einst und jetzt

- Die Heimat des Dichters Fontane – schön dargestellt in Wort und Bild – mit Fotografien – ganz besondere und landschaftlich ansprechende Aufnahmen mit passendem Text dazu – Frankfurt an der Oder, Buckow oder Tamsel – bis nach Neuruppin, Köpenick und Mittenwalde – die Kirchen waren Theodor Fontanes historische Wegmarken bei seiner Wanderung durch die Mark Brandenburg – man erfährt von den Orten und von seinen Bewohnern – dieses Buch kann viel erzählen und hat dem Leser und der Leserin einiges Interessantes zu bieten … Was hat sich verändert? Was hat die Zeit überdauert?

Verlag Berlin Brandenburg ISBN 9783947215454 16,99 Euro www.verlagberlinbrandenburg.de

Fontanes Heimat - Kupke, Camillo; Stiehler, Uwe

 
Martin von Mauschwitz:  Aldi, Goldbär, Thermomix® - Geniale Produktgeschichten made in NRW
 
Hier lassen sich tolle Erfindungen aus ganz Nordrhein-Westfalen entdecken, vom ersten Mähdrescher Europas bis zu einer chemischen Formel, mit der die ganze Welt heute ihren Kopfschmerz bekämpft. Man erfährt alles über faszinierende Technik und ihre Tüftler dahinter. So gibt es viele Geschichten von Vermarktungskünstlern, vom Scheitern und Immer-wieder-neu-Anfangen. Diese Zeitreise begann vor mehr als 200 Jahren und sie reicht bis in die Gegenwart mit einer computergesteuerten Kochmaschine. Die vorgestellten Erfindungen haben das Leben leichter - und oft auch schöner - gemacht, nicht nur für die Menschen in NRW. Man staunt über die ganzen innovativen Ideen, viele davon sind heute auf der ganzen Welt bekannt. Diese Dinge sind aus dem Alltag kaum noch wegzudenken und bieten reichlich Stoff für spannende und unterhaltsame Lektüre.
 
Droste Verlag  ISBN 9783770020799  22,00 Euro  www.drosteverlag.de
 
Aldi, Goldbär, Thermomix® - Mauschwitz, Martin von
 
Lindsey Fitzharris:  Der Horror der frühen Medizin - Joseph Listers Kampf gegen Kurpfuscher, Quacksalber & Knochenklempner
 
Der Beginn der Medizin war das Zeitalter der Qualen, schließlich waren Operationen in den 1840er Jahren eine hochgefährliche Angelegenheit. Die Autorin zeigt die Medizin der damaligen Zeit, ein Chirurg war jahrhundertelang ein praktisch ausgebildeter Handwerker gewesen. Sie hat ein umfassendes Porträt von Joseph Lister verfasst, das seine Leistungen als Wissenschaftler würdigt - von dem Moment, als er zum ersten Mal das Mikroskop seines Vaters blickte, bis zu dem Tag, als Queen Victoria ihn in den Adelsstand erhob. Nicht zuletzt war er sehr beeinflusst durch Louis Pasteur, dem großen Wissenschaftler, der ihm das Werkzeug gab, um eines der größten Rätsel des 19. Jahrhunderts zu entschlüsseln. Der Leser erhält faszinierende Einblicke in die Welt der frühen Medizin und Joseph Listers ereignisreiches Leben. 
 
Suhrkamp Verlag  ISBN 9783518468869  14,95 Euro  www.suhrkamp.de 
 
Der Horror der frühen Medizin - Fitzharris, Lindsey
 
Tim K. Wiesendanger:  Abschied vom Mythos Monogamie - Wege zur authentischen Beziehungsgestaltung
 
Der Psychologe und Psychotherapeut Tim K. Wiesendanger setzt sich mit Beziehungsmodellen auseinander und gibt Beispiele aus seinem Berufsleben. Er erläutert seelische Dramen in Kindheit und Jugend sowie ihre Auswirkungen im Erwachsenenleben. Anhand authentischer Erzählungen aus dem Bereich Mann-Frau-Beziehungen, wird deutlich wie Liebe und Eros fließen. Dabei besteht in der Gesellschaft ein allgemeiner Konsens, dass möglichst lebenslange Beziehungsformen anderen vorzuziehen sind. Der Autor geht dem Phänomen Partnerschaft auf die Spur, wobei LGBTt mit ihrem Coming-out diese Lebensform erweitert haben. Tim K. Wiesendanger geht den Dingen auf den Grund und beleuchtet Empfindungen und Geühle. Der Leser wird zum Nachdenken über seinen eigenen seelischen Innenraum angeregt, versehen mit Erkenntnissen aus der menschlichen Kulturgeschichte. 
 
Querverlag  ISBN 9783896562647  14,90 Euro  www.querverlag.de
 
Abschied vom Mythos Monogamie - Wiesendanger, Tim K.
 
Evelyne Binsack:  Grenzgängerin - Ein Leben für drei Pole
 
Die schweizer Abenteurerin Evelyne Binsack bestieg 2001 den Gipfel des Mount Everest und erreichte 2007 den südlichsten Punkt der Erde. Mit großer mentaler Kraft und geistiger Stärke, beging sie auch den dritten Pol, den Nordpol. Sie berichtet von diesem beschwerlichen Weg von 1.200 Kilometern durch die Antarktis und ihrem starken inneren Antrieb. Evelyne Binsack hat die Bereitschaft die eigenen Grenzen auszuloten. Mit ihrer bejahenden Haltung möchte sie auch andere dazu ermutigen, tiefe Einblicke in Körper, Geist und Charakter zu wagen. Es ist ein beeindruckender Bericht von einer gewaltigen Natur von einer Bergführerin und Grenzgängerin. 
 
Wörterseh Verlag  ISBN 9783037630938   34,90 Euro   www.woerterseh.ch

Grenzgängerin - Binsack, Evelyne; Büchel, Doris

Patrick Schreiner: Neue Kleine Bibliothek: Unterwerfung als Freiheit: Leben im Neoliberalismus

Neoliberales Denken hat längst Einzug gehalten in den Alltag der Menschen. Er prägt das Fühlen, Denken und Handeln, das Selbstbild und die Identität. Patrick Schreiner zeigt die Folgen für die Gesellschaft und er fragt auch nach den vermeintlich unpolitischen Mechanismen, durch die Menschen diese Ansätze als angemessen und alternativlos kennenlernen. Als Grundlage von Lebenssituationen ist der Neoliberalismus sehr viel hartnäckiger denn als einfache gesellschafts- oder wirtschaftspolitische Ideologie. Zahlreiche Beispiele aus Privatleben und Populärkultur werden untersucht, wobei Privateigentum an Produktionsmitteln, Kapitalverwertung, Märkte und der Interessengegensatz zwischen Arbeit und Kapital das Fundament des Neoliberalismus bilden. Doch die zunehmende soziale Unsicherheit, Ellbogenmentalität, Prekarisierung und Ungleichheit führen eben auch zu Unzufriedenheit und zum Wunsch nach Veränderung. Ziel muss es also sein, wieder Teilhabe und ein solidarisch-kooperatives Miteinander zu fördern.

Papyrossa Verlag  ISBN 9783894385736  11,90 Euro  www.papyrossa.de

 

Unterwerfung als Freiheit - Schreiner, Patrick

Franz Vranitzky und Peter Pelinka: Zurück zum Respekt - Überleben in einer chaotischen Welt

Von Haider bis Strache ist der Rechtspopulismus der politische Ausdruck der Respektlosigkeit, so appelliert der Autor Franz Vranitzky für mehr Gelassenheit im Miteinander, um gegen das Chaos in der Gesellschaft anzugehen. Anlässlich Vranitzkys 80. Geburtstag wurden mit ihm mehrere lange Gespräche geführt, die Basis dieses Buches sind. Er ist ein starker Politiker, der seine Meinung zur globalisierten Welt, Trumps Höhepunkt der Respektlosigkeit und dem Rechtspopulismus wiedergibt. Thematisiert wird auch die Überforderung angesichts der Digitalisierung, bei der man es immer mehr mit Automaten, statt mit Menschen zu tun hat, mit elektronisch gesteuerten Schranken oder mit Robotern - das verstärkt das Gefühl, in einer unübersichtlichen Zeit zu leben. Franz Vranitzky legt den Finger in die Wunde mit seinen Aussagen - er analysiert die modernen gesellschaftlichen Zustände und plädiert dennoch für einen positiven Blick in die Zukunft.

Edition A ISBN 9783990012291 19,95 Euro   www.edition-a.at

 

Zurück zum Respekt - Vranitzky, Franz; Pelinka, Peter

 

 

 

 

  

  

 


 


 

Nach oben