Edgar Mayer u. Thomas Mehner:  Zeitbombe Jonastal
 
Wird die Warheit systematisch verschwiegen? Hier kann man die neuesten Fakten, Indizien und Beweise nachlesen. Schon seit Jahres ist das Interesse der Öffentlichkeit am im Thürigen gelegenen Jonastal und seinem "Geheimnis" ungebrochen. Was dahinter steckt, lässt sich auf diesen 255 Seiten erfahren. Die Autoren zeigen, an was in diesem Areal gearbeitet wurde - ideal für alle zeitgeschichtlich Interessierten, die Geschichte hautnah erleben möchten. So erfährt man mehr über diese Vorgänge und ist auf dem aktuellen Stand der Recherchen. Was hat es mit den seltsamen Radarechos auf sich? Was wusste der spätere BND-Chef General Reinhard Gehlen? Diese und viele weitere Fragen werden beantwortet durch Dokumente und Zeitzeugenberichte. 
 
Kopp Verlag  ISBN 9783864456787  19,99 Euro  www.kopp-verlag.de 
 
 
Antonio Lucci:  Askese als Beruf - Die sonderbare Kulturgeschichte der Schmuckeremiten
 
- Eine kleine Geschichte des Paradieses
- Die Schmuckeremiten und die Askese
- Wie Voltaire schon sagte: "Wir müssen unseren Garten bestellen"
- EIne interessante Forschungsarbeit zum Thema "Berufsasketen", voller spannender Hintergründe
- Lesenswerte Lektüre mit vielen Fragen, aber auch den passenden Antworten dazu
- Inklusive Geschichte und Kulturtheorie
- Bibliographie u. weitere verwendete Literatur 
- Als Ergebnis der Tätigkeit am Internationalen Forschungszentrum - absolut lesenswert 
 
Turia u. Kant Verlag  ISBN 9783851329490  18,00 Euro  www.turia.cc
 
Askese als Beruf - Lucci, Antonio
 
Bernd Sösemann (Hrsg.):  Die deutsche Katastrophe. Betrachtungen und Erinnerungen - Friedrich Meinecke - Edition und internationale Rezeption
 
Die Freie Universität Berlin wird siebzig. So liegt mit diesem Werk die editierte einflussreiche Schrift des Gründungsrektors vor,  erstmals mit einem kritischen Abgleich seit der Erstausgabe im Sommer 1946. In einem zeitlichen Längsschnitt werden dreißig internationale fachwissenschaftliche Einschätzungen durch die Sozial-, Kultur- und Geschichtswissenschaften dokumentiert. Friedrich Meineckes Schrift ordnet die zwölfjährige Herrschaft des Diktators in die größeren Zusammenhänge der deutschen und der europäischen Geschichte ein. Das Interesse von Friedrich Meinecke an der sogenannten Nachkriegssituation kann quellennah nachvollzogen werden. Die ausgewählten Materialien bieten gleichzeitig in ihrer engen Verbindung mit der Edition der "Deutschen Katastrophe" und mit der zeitgenössischen Korrespondenz zahlreiche Informationen über Friedrich Meineckes Motivation und seine Zielsetzung.
 
Edition Andreae / Lexxion Verlagsgesellschaft  ISBN 9783869653402  36,80 Euro  www.lexxion.eu
 
Die deutsche Katastrophe. Betrachtungen und Erinnerungen - Friedrich Meinecke - Meinecke, Friedrich
 
Ralf Schmiedecke:  Berlin-Neukölln - Als in Rixdorf noch Musike war
 
Von Rixdorf nach Neukölln, über Britz, Buckow und die Gropiusstadt bis nach Rudow - dieser Bildband erinnert an die gute alte Zeit, aber er spiegelt auch den Alltag wider, der für die Menschen nicht immer so einfach war. Noch heute erinnert die Gegend um den Richardplatz an den Ursprung des heutigen Bezirks Neukölln, der als 14. Verwaltungsbezirk von Groß-Berlin im Jahr 1920 gebildet wurde. Trotz vieler sozialer Spannungen und kultureller Schwierigkeiten leben  über 145 Nationalitäten gerne in ihren Neuköllner Kiezen. Hier finden sich auf 127 Seiten geschichtsträchtige Informationen und bemerkenswerte Aufnahmen. Über 200 Fotografien gibt es zu entdecken, die die verschiedenen Ecken des Stadtteils beleuchten.
 
Sutton Verlag  ISBN 9783954002726  19,99 Euro  www.suttonverlag.de
 
Berlin-Neukölln - Schmiedecke, Ralf
 
Maike Priester-John u. Claudia Schuster (Hg.):  Schwimmender Barock - Das Schiff als Repräsentationsobjekt
 
Die Konzeption und Dekoration von barocken Palästen verbindet einiges mit der Architektur von barocken Schiffen. Die kunstvolle und akribisch organisierte Konstruktion und Ausgestaltung kommt insbesondere im barocken Frankreich unter Ludwig XIV. eindrucksvoll zur Entfaltung. Die Schiffsheckarchitektur von ihren frühen Anfängen im 15. Jahrhundert bis in ihre Hochphase im 18. Jahrhundert wird dargestellt und das Konzept des Barock wird aus kunsthistorischer Perspektive diskutiert. Es ist ein ästhetisch anregendes und interessantes Thema und der Leser wird entführt in eine Epoche und deren allmähliche Verwandlung in harmonische,spielerische Erscheinungsformen. Wechselwirkungen zwischen See und Land, zwischen Architektur und Schifffahrt werden deutlich. Die "Meerschlösser" dieser Zeit waren prächtig geschmückt und dienten als Medium der Selbstdarstellung souveräner Macht. 
 
Bebra Verlag ISBN 9783898091534  24,00 Euro   www.bebraverlag.de
 
Schwimmender Barock
 
Martin Zimmermann:  Die seltsamsten Orte der Antike - Gespensterhäuser, Hängende Gärten und die Enden der Welt
 
Von den Anfängen der Welt mit einer kleinen Erdgrube in Rom, über Geisterstädte wie Olympos bis zu den Toren zum Hades - auf diesen spannenden 336 Seiten tummeln sich die seltsamsten und außergewöhnlichsten Orte der Antike. Es ist eine unterhaltsame Entdeckungsreise in diese Zeit, wo Mystik und das Göttliche nah beieinander lagen, es eine Stadt der Elefanten gab und das betrügerische Orakel. Man entdeckt Orte der besonderen Art mit einem Hauch von Abenteuer, seien sie so grausam wie das Gespensterhaus in Athen oder ganz romantisch wie der Hängende Garten, der für eine babylonische Liebe stand. Die Antike war eben eine Blütezeit für Siedlungen unterschiedlichster Art und so eröffnet sich mit diesem Buch ein ganz neuer Zugang in ferne Lebenswelten, die man andernorts nicht findet. Das weckt beim Leser die Neugierde auf Besonderes, um eine antike Kultur jenseits der gängigen Vorstellungen kennenzulernen. 
 
C.H. Beck Verlag  ISBN 9783406727047  22,00 Euro  www.chbeck.de
 
Die seltsamsten Orte der Antike - Zimmermann, Martin
 
Jan Zimmerman (Hrsg.), Erich Andres (Fotos):  "Tod über Hamburg" - Fotos und Notizen aus dem »Feuersturm« - 25. Juli bis 1. August 1943
 
Dieser Bildband erzählt von dem tragischen Kapitel in der Geschichte Hamburgs it unzähligen Augenzeugenberichten, Erinnerungen und Briefen von den Tagen im Sommer 1943. Die Auswirkungen der "Operation Gomorrha" werden in den Fotos von Erich Andres (1905-1992) eindrucksvoll festgehalten. Sie haben eine besondere Bildkraft und zeichnen die große Katastrophe aus den damaligen Julitagen nach. Die Bildstrecken wurden von Erich Andres mit eigenen Texten ergänzt, schon früher hatte er mit seinen Alltagsszenen politische Themen dokumentiert. Gezeigt wird vor allem auch das Leid, das der Krieg für die Zivilbevölkerung bedeutete. Die Trauer hat sich auch nach 75 Jahren nach der "Operation Gomorrha" in der Kinder- und Enkelfolge vererbt. Umso wichtiger ist es auch heute noch, sich mit diesem Grauen zu beschäftigen. In diesem Buch sind außerdem die Kontaktbögen zu den Filmen und ihre Beschriftung abgebildet. 
 
Junius Verlag  ISBN 9783885068358  24,90 Euro  https://www.junius-verlag.de
 
»Tod über Hamburg«
 
Boris Brauchitsch:  Unter Dampf - Historische Fotografien von Berliner Regional- und Fernbahnhöfen
 
Die Kopfbahnhöfe von Berlin gaben Stadt Impulse und regelten den Zu- und Abfluss der Menschen und Waren. Gleich aus welcher Himmelsrichtung stand stets mindestens ein Bahnhof zur Verfügung. Viele Empfangsgebäude nahmen repräsentative Funktionen ein. Sie verkörperten moderne Stadttore, den unaufhaltsamen Fortschritt der Technik und die Freiheit des modernen Reisens. Der Weg Berlins zur Weltstadt und hin zum urbanen Provisorium lässt sich sehr gut anhand der Geschichte seiner Bahnhöfe ablesen. Viele Fotos zeigen die Mobilitätsattraktionen, wichtige Knotenpunkte und ihre Baumeister. So gibt es auf den Bildern gewaltige Kathedralen, riesige Hallen und imposante Quergebäude zu bestaunen. Man kann einen Blick auf die Berliner Fern- und Regionalbahnhöfe mit ihrer abwechslungsreichen, interessanten Geschichte werfen. 
 
Edition Braus  ISBN 9783862281756  24,95 Euro  www.editionbraus.de
 
Unter Dampf
 
Jürgen Möller:  Panzerkeile auf der Thüringer Autobahn April 1945
 
Dieser umfangreiche 10. Band der Reihe hat es wirklich in sich. Das Gebiet umfasst drei der wichtigsten Städte Thüringens, die Städte Erfurt, Weimar und Jena. Insbesondere das KZ Buchenwald wird behandelt, denn das Lager lag im unmittelbaren Angriffsstreifen der US Army. Dieses Buch fördert das Verständnis der damaligen Ereignisse mit großem militärischen Sachverständnis und regionalen Forschungen. Mit den Zeitzeugenberichten wird anhand einer Fülle an Material das Kriegsende beleuchtet und das auf sehr ausführliche Weise in Wort und Bild, denn Jürgen Möller beschäftigt sich schon seit rudn 15 Jahren mit der militärgeschichtglichen Forschung. Mit seinen thematisch abgeschlossenen Einzeldokumentationen vom Kriegsende in Mitteldeutschland 
1945, kann man sich auf Spurensuche begeben mit Feldpostkarten, Gedenktafeln, reichlich Kartenmaterial und vielen Hintergrundinformationen.
 
Verlag Harald Rockstuhl  ISBN 9783867776486   29,95 Euro   www.verlag-rockstuhl.de

PANZERKEILE auf der Thüringer Autobahn 1945 - Moeller, Jürgen

Frank Baranowski: Rüstungsproduktion in der Mitte Deutschlands 1929 - 1945

Der Autor legt mit seinem Werk das Ergebnis jahrzehntelanger Forschungen vor. Es ist ein Teil der Industrie- und Alltagsgeschichte mit der Frage der moralischen Verantwortung bei der Beschäftigung von französischen Zwangsarbeitern in Südniedersachsen. Frank Baranowski erforschte die Lager- und Ausbeutungsstrukturen, die die Zusammenballung von Waffenschmieden erst möglich machte. Die frühen Aufrüstungsbestrebungen der Reichswehr werden hier sehr ausführlich thematisiert und es wird die Problematik der Zusammenarbeit zwischen Militär und Industrie deutlich gemacht. Die im Geheimen betriebenen Aufrüstungsmaßnahmen waren viel umfangreicher als weithin angenommen und sie gingen weit über rein theoretische Planspiele hinaus. Frank Baranowski hat eine zeitkritische und quellenorientierte Auseinandersetzung geschaffen, die einen Überblick über das Thema in seiner ganzen Breite gibt. Es ist das Ergebnis sorgfältiger Detailforschung, um das öffentliche Bewusstsein anzusprechen.

Verlag Harald Rockstuhl  ISBN 9783959662666 49,95 Euro  www.verlag-rockstuhl.de

Rüstungsproduktion in der Mitte Deutschlands 1929 - 1945 - Baranowski, Frank

Jürgen Möller: Konzentrationslager Buchenwald Weimar im April 1945.: DIE AMERIKANISCHE BESETZUNG VON WEIMAR. Wer befreite Buchenwald?

Der Autor beschäftigt sich intensiv mit der militärgeschichtlichen Erforschung des Kriegsendes und beschreibt die Befreiung von Buchenwald und die militärische Lage in Thüringen im April 1945. Diese Broschüre befasst sich mit der Frage: Wer befreite Buchenwald? Sie ist eine willkommene Ergänzung zu den Büchern, denn man findet darin schnell alle Informationen zum Thema. Es gibt ein großes Abkürzungsverzeichnis von A wie Armeegruppe bis Z wie "zur besonderen Verwendung" und ein Quellenverzeichnis. Luftbilder und Karten runden den Vormarsch der amerikanischen Verbände aufgegliedert nach den Corps der beteiligten amerikanischen Armeen ab. Die Dokumentationsreihe widmet sich den unterschiedlichsten Aspekten der letzten Tage des Dritten Reichs - besonders für alle geschichtlich Interessierten Leser ein Fundus an Informationen.

Verlag Rockstuhl ISBN 9783959662741 19,95 Euro   www.verlag-rockstuhl.de

 KONZENTRATIONSLAGER BUCHENWALD WEIMAR IM APRIL 1945. Wer befreite Buchenwald? - Möller, Jürgen

 

Die Buchwaldbahn 1943 - 1953 - DIE BUCHENWALDBAHN 1943–1953: Vollbahnanschluß Weimar-Buchenwald zum Rüstungswerk Gustloff II und dem KZ Buchenwald

Dieses Buch umfasst viele beeindruckende Fotos aus der Sammlung Gedenkstätte Buchenwald. Günter Fromm erforscht hier die Geschichte der Buchenwaldbahn, die von 1943 bis 1953 existierte. Hier erläutert zudem den Zusammenhang mit der Weimar-Rastenberger Eisenbahn von 1887-1923 und dann der "Weimar-Großrudestedter Eisenbahn" von 1923 bis 1946. Die Buchenwaldbahn hatte eine Länge von 10,8 km und sie wird hier anhand vieler Dokumente gezeigt. Die gesamte Strecke wurde vom Autor bewandert, umfangreiche Erhaltungsarbeiten wurden von Schülerprojektgruppen und internationalen Workcamps durchgeführt. Im Jahr 2007 wurde ein 3,3 km langer Gedenkweg an der ehemaligen Buchenwaldbahn eröffnet. In diesem Werk findet man auch einige Augenzeugenberichte von ehemaligen Häftlingen.

Verlag Rockstuhl ISBN 9783959662567 19,95 Euro   www.verlag-rockstuhl.de

 Die Buchenwaldbahn 1943-1953 - Fromm, Günter; Rockstuhl, Harald

 

 

 

  

 

  

 

 

 

Nach oben